Elektro-Sensibilität − News

"Deutschland spricht über 5G“ entpuppt sich als reine Werbeveranstaltung

Bürgerinitiativen sprechen von PR Veranstaltung der Industrie

Als die Bundesregierung groß einen Online-Dialog  https://www.deutschland-spricht-ueber-5g.de/ ankündigte, machten sich wohl viele Leute Hoffnungen, dass die Regierung einen „Dialog“ mit den Bürgern zum Thema 5G anstrebe…

All diese  wurden leider enttäuscht. Das Ganze entpuppte sich als gigantische Werbeveranstaltung für 5G und erntet daher harsche Kritik von vielen Seiten.

Verkehrs-Minister Andreas Scheuer preist Künstliche Intelligenz als Zukunftslösung an, wenn z.B. autonome Drohnen eine Hochzeitstorte bauen.

Auch  Umweltministerin Svenja Schulze, die Präsidentin des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) Dr. Inge Paulini und der stellvertretende Vorsitzende der Strahlenschutzkommission (SSK) Prof. Achim Enders machen gemeinsam Werbung für 5G, ganz im Sinne der Industrie.

Und dies ales wird mit Steuermitteln, also unserem Geld finanziert...

Die Präsidentin des Bundesamts für Strahlenschutz, Frau Dr. Inge Paulini, forderte das Vertrauen der Bürger ein, und betonte immer wieder: "Es gibt bislang keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass Mobilfunk unterhalb der in Deutschland geltenden Grenzwerte negative gesundheitliche Auswirkungen hat," und dass diese Effekte ausschließlich durch die Erwärmung von Körpergewebe verursacht werden können….

Dies ist ein wissenschaftlicher Stand, der vergleichbar mit dem ist, was die katholische Kirche um 1600 zum Thema Astronomie vertreten hat.

Die aktueMobilfunklle wissenschaftliche Forschung, die zum Teil erschreckende Ergebnisse bezüglich der biologischen Wirkung elektromagnetischer Wechselfelder aufzeigt, wird weiterhin beflissentlich ignoriert.

https://www.emfdata.org/de

https://www.emf-portal.org/de

https://bioinitiative.org/

Ebenso das Erfahrungswissen von Ärzten und Betroffenen:

http://www.aerzte-und-mobilfunk.net/

https://bürgerinitiative-5g-freies-köln.de/fallbeispiele/

 

Es fiel sogar mal das Wort "DIALÜG"…

Sehr viele kritische Äußerungen von Bürgern, die zum Teil sehr fundiert argumentieren, wurden von der Moderation gar nicht erst  in die große Diskussion im LiveStream zugelassen, deren Inhalt kann man aber über die Beiträge & Kommentare einsehen…

 

Wer hier selber mit diskutieren möchte, sollte sich darauf gefasst machen, das dort auch einige "Trolle" unterwegs sind, die wohl von der Industrie dafür bezahlt werden, kritische Beiträge mit Polemik zu beantworten. Hier wird fleissig diffamiert & diskreditiert.

Tip: Gar nicht erst versuchen, bei dien Trollen sachlich mit Hinweis auf kritische Studien zu argumentieren, diese werden von denen eh nicht anerkannt, da sie angeblich nicht dem Stand der Wissenschaft entsprechen, bestenfalls werden diese Studien im Sinne der Industrie misinterpretiert. Also: Beweislast umkehren und hieb- und stichfeste Belege für die Unschädlichkeit verlangen - diese können die nämlich nicht liefern!

Auch die Moderation durch das "Dialogbüro" klammert sich an die Behauptungen von BfS & Co, hier bemüht man sich aber immerhin um einen freundlichen und sachlichen Ton, auch wenn es inhaltlich nur auf die bekannten Worthülsen hinaus läuft...

Allerdings neigt das "Dialogbüro" dazu, allzu kritische Beiträge wegen Verstoß gegen die netiquette zu entfernen. Da heißt es zum Einen wegen Haß & Hetze - was nachvollziehbar ist - hier sind es aber vor allem die Trolle, die sich dessen schuldig machen. Dies wird aber leider auch auf den emotionalen Ton Betroffener angewendet, vor allem, wenn die sich nicht abspeisen lassen...

Man ist sich hier auch nicht zu schade, Beiträge mit unbequemen Fakten, wie den Hinweis auf ionisierende Anteile im gepulsten Mobilfunksignal als "Verbreitung von Falschinformationen" zu löschen.... 

 

Das Ganze hat leider allzu sehr den Geschmack einer Werbekampagne der Mobilfunkindustrie in Symbiose  mit dem Bundesamt für Strahlenschutz (BfS), den weiteren zuständigen Behörden und einer technikgläubigen Regierung sowie einer nicht weniger technikgläubigen Opposition. Im Bundestag argumentieren die Vertreter der einzelnen Parteien mit Ihrem Nichtwissen, bestenfalls Halbwissen - Diskussion kann man dies leider nicht mehr nennen...
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail?newsid=1645

 

Ein Bürger (Michael Berger) hat sich daraufhin entschlossen, dies zu ändern und darum eine Abmahnung an Herrn Minister Scheuer geschickt mit der Aufforderung, die Kampagne innerhalb einer Woche so umzugestalten, dass die bekannten Gesundheitsgefahren richtig dargestellt werden. Außerdem soll er auf der ersten Seite eine Erklärung zu der aktuellen, falschen Darstellung abgeben. Dieses Schreiben ging auch an die restlichen Parlamentarier.

Reagiert dieser darauf nicht, soll Strafanzeige erfolgen.

Abmahnung Scheuer

Da bisher (23.12.2020) keinerlei Echo auf diese Abmahnung kam, wurde jetzt ein Antrag auf eine einstweilige Verfügung abgegeben...
https://www.deutschland-spricht-ueber-5g.de/online-dialog/alle-beitraege/482

 Stop 5G

Aus dem "Bündnis erantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland" einem Zuisammenschluss mobilfunkkritischer Bürgerinitiativen in Deutschland kam die Idee, auf diese "Dialog"-Initiative der Bundesregierung "Deutschland spricht über 5G" mit einem Brief an die Verantwortlichen zu reagieren. Michaele Kundermann (BI Taunus) und Markus Stockhausen (BI Köln) haben hier die Initiative ergriffen. Ziel des Briefes ist auch, zu dokumentieren, wie weitverbreitet mobilfunkkritische Initiativen sind und so der Kritik Nachdruck zu verleihen.

Offener Brief 18.01.2021
an den Bundespräsidenten, an die Bundeskanzlerin, an die Ministerien BMVI, BMU, an das BfS und die SSK, an alle MdB, an alle Landesregierungen und Kommunen sowie an die Presse

 

Sogar das Umweltbundesamt meldet Bedenken an wegen dem Ressourcenverbrauch der Drahtlos-Technologien bei der aktuellen Vorgehensweise…

Die Verbraucherschutzorganisation diagnose:funk hat die Kritik zu dieser Veranstaltung in mehreren Artikeln zusammengefasst:

5G-Dialog der Bundesregierung Teil I
Auftakt der 5G-Kommunikationsoffensive der Bundesregierung
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1638

5G-Dialog der Bundesregierung Teil II
Ist 5G der Weg zu einer umweltschonenden Mobilfunk-Infrastruktur? Das eigene Amt widerspricht der Ministerin!
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1642

5G-Dialog der Bundesregierung Teil III
Reaktion und Forderungen der Bürgerinitiative 5G-freies Köln
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1643

5G-Dialog der Bundesregierung Teil IV
Unter der Lupe:
Die sieben zentralen Antworten der Bundesregierung auf Fragen zu Risiken von Mobilfunkstrahlung und 5G
https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1649

 

Artikel auf elektro-sensibel

Vorsicht – Bürgersprechstunde!

Offener Brief an Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Steinmeier

Und sie ionisiert doch…

Wann gibt es in Deutschland wieder einen Strahlenschutz?

Mobilfunkkampagne der Bundesregierung

Es wird eng für die "offizielle" Wissenschaft

Internationale Wissenschaftler entlarven Professor Röösli

Denn sie wissen, was sie tun

Der Filz und die Grenzwerte

Alte Lügen in neuer Verpackung

 

 


Weiterführende Links, Dokumente und Quellennachweise:

digitales-wunderland.de

Eingestellt: 18.12.2020, 17:31
zuletzt geändert: 16.08.2021, 17:43

Drucken

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentare geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder, dies entspricht nicht unbedingt der Meinung der Betreiber dieser Webseite


von: stop5g muehltal

vom: 22.12.2020, 22:35

Wenn man rundherum athermische Effekte ausschließt und Berichte darüber in den Bereich der Gerüchte schiebt, kann von einer ernsthaften Debatte keine Rede sein. Solange also hier nur eine Seite das Wort hat, kann ich meinerseits all die Beteuerungen von Frau Paulini nicht wirklich ernst nehmen


von: Georg

vom: 19.01.2021, 19:01


Seit dem 12.01.2021 keine neuen Beiträge mehr in diesem sog. "Dialog", auch keine Antworten und Kommetare mehr...

Als ob die Leute gemerkt haben, dass man hier vom Dialogbüro eh bloss die Ansichten der Industrie zu hören bekommt und man sich dazu auch noch von den Trollen beschimpfen lassen darf...


von: Georg

vom: 11.02.2021, 14:07

Es ist irgenwie bezeichnend, das dort immer mehr Hinweis auf gelöschte Beiträge zu finden sind....
Handelt es sich um Verstösse gegen die netiquette oder um unbequeme Wahrheiten?


Drucken

Kommentar verfassen

Da es mit der automatischen Kommentarfunktion nie so richtig geklappt hat, wurde diese entfernt. Schicken Sie doch bitte Ihren Kommentar einfach per Email - er wird dann hier eingetragen!


Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben! - Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung

elektro-sensibel unterstützen

Wie überall: Die Ressourcen sind knapp und man muss sich nach der Decke strecken und zusehen, wie mann trotz der coronabedingten Ausfälle alle finanziellen Belastungen stemmen kann. Da ist man immer froh um Unterstützung. Wenn Ihnen dieser Artikel zusagt, würden wir uns über eine Spende, egal wie groß oder wie klein, sehr freuen!


Bankverbindung:
Hypo Vereinsbank | Georg Vor
IBAN: DE65 7332 1177 2490 1816 63
BIC: HYVEDEMM567


zurück zur Auswahl


Alle Artikel anzeigen