Elektro-Sensibilität − News

Offener Brief an Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Steinmeier

Dringende Warnung und Appell an Verantwortlichkeit

Offener Brief - auch an die Presse am 3. September 2020

von Markus Stockhausen / BI 5G-freies Köln

 
 
betrifft: 5G-Mobilfunkausbau in Deutschland - gesundheitliche Folgen 
 
 
Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel, 
sehr geehrter Herr Bundespräsident Steinmeier, 
sehr geehrte Damen und Herren, Mitglieder des deutschen Bundestages, 
die Sie alle die Verantwortung tragen für das Wohlergehen unseres Volkes.
 
Dies ist eine weitere, dringende Warnung an Sie alle in Bezug auf den Ausbau des neuen 5G-Mobilfunknetzes. Wir - die allermeisten Menschen - brauchen diese Technik nicht. Die bestehenden Mobifunknetze mit 3G und 4G sind bei weitem schnell genug und ausreichend für die Datennutzung. Die Glasfasernetze sind wunderbar, strahlungsfrei und datensicher. Sie sollten deutschlandweit weiter rasch flächendeckend ausgebaut werden. 
 
Stop 5GMit 5G erhöhen wir die Verstrahlung der gesamten Umwelt unnötig und schädigen damit Menschen, Tiere (besonders auch die Bienen!), Pflanzen, ja die ganze Atmosphäre, die sich aufheizt, die Wassermoleküle, die verändert werden. Unmengen von Energie wird für die neuen Funkstationen und Nutzungen verbraucht. Das Erdklima heizt sich auch wegen des weltweit drastisch zunehmenden Mobilfunks immer weiter auf, das wird leider übersehen.
 
Wir Bürger Deutschlands wurden nicht informiert über die möglichen gesundheitlichen Gefahren, die von dieser neuen 5G-Technik ausgehen, und wurden auch nicht gefragt, ob wir der Installation von 5G zustimmen. Inzwischen ist in vielen Teilen Deutschlands während der Corona Zeit der Ausbau von 5G bereits abgeschlossen, zum Leidwesen und Schrecken vieler Bürger*innen.
 
Ist Ihnen bekannt, dass immer mehr Menschen bereits jetzt unter vermehrten Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schlaflosigkeit, Kreislaufproblemen, vermehrtem Nasenbluten und anderen Symptomen leiden? Ihnen obliegt der Schutz der Bevölkerung, besonders die Kinder, deren Gehirne noch in der Entwicklung sind (und damit 10 x empfindlicher als die von Erwachsenen), kranke, schwache, alte und viele elektrohypersensible Menschen.
 
Es stimmt einfach nicht, dass uns die festgesetzten Grenzwerte ausreichend schützen. Die Grenzwerte sind in Deutschland tausendfach zu hoch angesetzt, sie sind weltweit mit die höchsten (!) und berücksichtigen nur die thermischen Wirkungen (die Erwärmung von Gewebe), nicht aber die viel weitreichenderen athermischen Wirkungen, die bis in die Zellstruktur biologischer Organismen eingreifen. Durch unabhängige Forschungen wurden zahlreiche gesundheitsschädigende Effekte nachgewiesen, die durch athermische Wirkungen erzielt werden. Diese werden in den gesetzlichen Grenzwerten NICHT berücksichtigt. (Siehe Links unten, auch hier: http://www.elektro-sensibel.de/docs/Und%20sie%20ionisiert%20doch.pdf)
 
 
Ein Moratorium gegen 5G
 
Wir meinen, dass Sie als unsere Volksvertreter die Pflicht und die Verantwortung haben den weiteren Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland vorerst zu stoppen und die bisherigen 5G-Installationen abschalten zu lassen, solange bis eine einwandfreie Beweisführung über die gesundheitliche Unschädlichkeit der hochfrequenten Mikrowellenstrahlung durch unabhängige, nicht industriell-finanzierte Studien vorliegt. Andernfalls ist Ihnen hoffentlich bewusst, dass Sie persönlich die Haftung für dieses unrechtmäßige Vorgehen mittragen werden. 
 
Es obliegt in erster Linie dem Staat, aber auch den Kommunen, die Möglichkeit eines vorläufigen Moratoriums beim 5G Ausbau durchzusetzen. Städte und Gemeinden in Deutschland (Murnau, Bad Wiessee, Ravensburg, Schorndorf, Wielenbach und einige andere) und Europa (z.B. Brüssel, Genf, Teile von Rom, Florenz), und auch das Silicon Valley (!!), Hawaii’s große Insel, bis hin zu Staaten wie Slowenien habe dies erfolgreich durchgesetzt.
 
Noch ist es Zeit, die verheerenden Wirkungen des mehrfachen, weil von verschiedenen Firmen parallel getätigten 5G-Ausbaus zu stoppen und die bestehenden Anlagen abzuschalten. Ein Roaming bereits bei 3G, 4G (gemeinsame Nutzung nur eines Netzes) wäre zwingend notwendig. Wenn nicht, dann tragen Sie alle mit die Verantwortung dafür, dass unser natürlicher Lebensraum immer weiter belastet und zurückgedrängt wird.
 
Hinzu kommen tausende Satelliten, die uns bald mit 5G-Frequenzen bestrahlen und ein Übriges zur Auslöschung des Lebens auf Erden tun. Auch dagegen sollten wir uns alle mit Kraft wehren, denn dann gibt es kein Entrinnen mehr, an keinem Ort der Welt. Wie kann es sein, dass ausländische Unternehmen (Space X, One Web, Amazon u.a.) das Recht haben unser Land ungefragt aus dem Weltraum zu bestrahlen? Für elektrohypersensible Menschen ist das Szenario ein Albtraum, sie wissen schlicht nicht mehr wohin.
 
Wir mahnen Sie alle an: Seien Sie sich Ihrer Verantwortung für alles Leben auf der Erde bewusst, und schalten Sie 5G ab, bzw. stoppen Sie den 5G-Ausbau JETZT. Niemand wird sagen können, er /sie habe nichts davon gewusst. Und schaffen Sie weisse, strahlungsfreie Zonen überall. 
 
Dass mit 5G auch ein weltweiter Überwachungs- und Kontrollapparat installiert wird, der tief in unsere Privatrechte eingreift und die Demokratie aushöhlt, dürften Sie auch inzwischen wissen. Der Datenschutz wird hierdurch massiv ausgehebelt. 5G ist eine Waffentechnologie, die auch zur Manipulation der Bevölkerung eingesetzt werden könnte. Eine furchtbare Vorstellung, die hoffentlich nie Realität wird.
 
Mit freundlichem, dringendem Gruß,
 
Kim Isik
Hilde Antoni
Denise Bodenstein
Markus Stockhausen
Dankmar Oberwahrenbrock
 
Bürgerinitiative 5G-freies Köln
Gesund leben mit weniger Funkstrahlung
 
 
 
Umfangreiche Infos:
 
 
 
Petition zu 5G: Stoppen Sie 5G aus Gesundheitsgründen
 
Kreative fordern: Stopp 5G auf der Erde und im All
 
Petition: Kein 5G in NRW
 
Petition Stop the 5G Satellites“ 
 
Weltweites ethisches Manifest
 
Gesendet über einen kabelgebundenen Internetanschluss (ohne DECT, WLAN, LTE…) zur Minimierung der Funkverschmutzung. 
Funkfrei = umwelt- und klimaschonend, gesundheitsverträglich!

Eingestellt: 03.09.2020, 16:30
zuletzt geändert: 03.09.2020, 16:32

Drucken

Kommentar verfassen

Da es mit der automatischen Kommentarfunktion nie so richtig geklappt hat, wurde diese entfernt. Schicken Sie doch bitte Ihren Kommentar einfach per Email - er wird dann hier eingetragen!


Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben! - Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung

elektro-sensibel unterstützen

Wie überall: Die Ressourcen sind knapp und man muss sich nach der Decke strecken und zusehen, wie mann trotz der coronabedingten Ausfälle alle finanziellen Belastungen stemmen kann. Da ist man immer froh um Unterstützung. Wenn Ihnen dieser Artikel zusagt, würden wir uns über eine Spende, egal wie groß oder wie klein, sehr freuen!


Bankverbindung:
Hypo Vereinsbank | Georg Vor
IBAN: DE65 7332 1177 2490 1816 63
BIC: HYVEDEMM567


zurück zur Auswahl


Alle Artikel anzeigen