Elektro-Sensibilität − News

Sind die Grünen noch grün?

Fragwürdige Kampagnen der Grünen

Ich kann mich noch gut an die Gründung der Grünen in den 1980'er Jahren aus der Anti-AKW-Bewegung und der Friedensbewegung erinnern. Endlich ein Gegenmodell zu den "etablierten" Parteien. Endlich eine Partei, die sich für Gesundheit und Umweltschutz einsetzt.

So war ich dann auch lange Jahre ein treuer Wähler der Grünen, zumal diese auch hier bei uns im Allgäu viele Projekte unterstützt haben, die ich für wichtig halte. wie z.B. den Schutz des Riedberger Horns.

So haben wir auch in den letzten Jahren immer mal den politischen Aschermittwoch der Grünen besucht, zumal der immer in unmittelbarer Nachbarschft stattfindet. So haben wird dort von der "Prominenz" Claudia Roth, Toni Hofreiter und zuletzt auch Cem Özdemir zugehört.

Wenn wir auch nicht immer mit der Rhetorik einverstanden waren, sahen wir doch immer sehr viel Übereinstimmung in Sachfragen.

Als und dann allerdings Cem Özdemir das "Schliessen von Funklöchern" als grüne und zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik verkaufen wollte, wurde uns klar, das auch die Grünen inzwischen zunehmend von Wirtschaftsverbänden "eingekauft" werden. So erfuhr ich kurz daruf, das Herr Özdemir sehr eng mit der Vodafone Stiftung zusammen arbeitet, er saß dort wohl auch mal im Beirat...

https://www.presseportal.de/pm/53198/987834

https://www.vodafone-stiftung.de/uploads/tx_newsjson/vfst_bericht_2009.pdf, Seite 69ff

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/cem-ozdemir/question/2009-01-29/114544

Ich erinnere hiermit auch daran, das Jürgen Trittin als Bundesumweltminister Anfragen bezüglich Risken des Moblilfunks aktiv ignoriert hat...

 

Ein ganz dickes Ding hat mich diese Tage erreicht:

In einem aktuellen Antrag des Grüne Jugend Bundesverbandes soll bei der kommenden 44. Bundesdelegiertenkonferenz am 15. November 2019 in Bielefeld darüber abgestimmt werden, ob sich die Partei gegen die Homöopathie positionieren will.

Über diese Schiene versucht die Anti-Homöopathie-Lobby, die maßgeblich diesen Antrag mitgestaltet hat, im Parteiprogramm der Grünen die Herausnahme der Homöopathie aus dem Gesundheitssystem zu verankern. Sollte die Partei nach der nächsten Bundestagswahl Regierungsverantwortung übernehmen, könnte das fatale Folgen für die Homöopathie haben.

Kernforderungen der Grünen sind: 

-  Abschaffung der Erstattung von Homöopathie im Gesundheitssystem.
-  Abschaffung des Arzneimittelstatus der Homöopathie

Damit würden Homöopathika bestenfalls Nahrungsergänzungsmittel und die Firmen würden größtenteils ihre Herstellung einstellen.

Zumal ich aus eigenen Erfahrungen und Berichten von anderen Betroffenen weiß, das viele sehr gute Erfahrungen gerade bei dieser Problematik mit Homöopathie gemacht haben und  machen...

https://heilpraktiker-newsblog.de/2019/09/30/909/

http://www.hahnemann-gesellschaft.de/projekte/

https://www.change.org/p/b%C3%BCndnis-90-die-gr%C3%BCnen-rettedeinehom%C3%B6opathie-petition-an-b%C3%BCndnis-90-die-gr%C3%BCnen 

Nach dem Vorstoss der FDP  letztes Jahr sind es nun die Grünen...

Und nun (25.08.2020) hat Herr Habeck dieses Thema zur "Chefsache" gemacht:

https://www.change.org/p/b%C3%BCndnis-90-die-gr%C3%BCnen-rettedeinehom%C3%B6opathie-petition-an-b%C3%BCndnis-90-die-gr%C3%BCnen/u/27591752?cs_tk=AsSa4ROIT14KFH06SV8AAXicyyvNyQEABF8BvFmmT9jkzAxsa5lp9Hbplxs%3D&utm_campaign=b4a6be7ba59b4fe2b90c7eee3d047b21&utm_content=initial_v0_4_0&utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_term=cs

18.09.2020: Die Initiatoren haben eine Postkartenaktion gestartet

https://www.change.org/p/b%C3%BCndnis-90-die-gr%C3%BCnen-rettedeinehom%C3%B6opathie-petition-an-b%C3%BCndnis-90-die-gr%C3%BCnen/u/27721322?cs_tk=AohEjV0-T14KFANVZF8AAXicyyvNyQEABF8BvG3QaFtF9xQKhNXe3-LzL6M%3D&utm_campaign=cb8c651fb7d94f6b9a7dc2c4f029011e&utm_content=initial_v0_4_0&utm_medium=email&utm_source=petition_update&utm_term=cs

 

Dann hat mich noch folgende Info erreicht:

Grüner wird Chef-Lobbyist für Glyphosat

Mit seinem Wechsel zum Schoko-Konzern Mars hatte der Grünen-Politiker einst bereits für Aufsehen gesorgt. Jetzt hat Matthias Berninger einen neuen Job: Als Politikchef von Bayer wirbt er auch für Glyphosat.

https://www.welt.de/wirtschaft/article186699508/Bayer-Gruener-wird-Chef-Lobbyist-fuer-Glyphosat.html

 

Mein Eindruck ist je näher die Grünen in Richtung Macht kommen, umso mehr werden "grüne" Grundwerte über Bord geworfen - Siehe z.B. der (auto-)indutriefreundliche Kurs der grün-schwarzen Regierung in Baden-Württemberg...

... Dann habe ich nach der Tagung in Mainz dort auf einem elektronischen Plakat die Spitze der Grünen und den Schriftzug t-online gesehen ...

 

So erreichen mich immer mehr "dicke Dinger"

 

18.11.2019:

Margit Stumpp, Sprecherin für Medienpolitik der GRÜNEN, sagt:

...Ein leistungsfähiges Breitband- und Mobilfunknetz gehört heutzutage zur Grund­versorgung und müsste dementsprechend für jede und jeden immer und überall zur Verfügung stehen...

 ...Für alle Menschen, die im Funkloch festsitzen, ist das ein Trauerspiel...

https://www.oha-zeitung.de/die-mobilfunkstrategie%e2%80%a8der-gruenen/

 

14.01.2020:

Die Grünen wollen ein Recht auf Mobilfunk durchsetzen. Auf dem Land seien die Handynetze oft löchrig. Die Grünen wollen das ändern. Sie schlagen vor, Mobilfunk zum "Pflichtdienst" zu erklären. Anbieter wären dann gezwungen, in unterversorgten Regionen zu investieren.

https://www.tagesschau.de/inland/gruene-mobilfunk-101.html

https://www.tagesspiegel.de/politik/unterversorgte-regionen-gruene-wollen-recht-auf-mobilfunk/25429346.html

16.01.2020:

Sie Grünen mit OB Partsch machen Darmstadt zur Versuchsstadt 5G. Bei einer von ihm angesetzten Diskussion wurden 5G Gegner nicht zugelassen...

https://www.digitalstadt-darmstadt.de/projekte/5g-testfeld/

https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt/darmstadt-5g-trifft-nicht-nur-auf-zustimmung_20096274

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/strahlen-kritiker-fordern-ausbau-stopp-fuer-neues-handy-netz,5g-testgebiet-100.html 

https://www.fr.de/rhein-main/darmstadt/darmstadt-ort28564/hessen-darmstadt-lautstarke-kritik-5g-versuch-12419169.html

 

06.03.2020:

Dr. Anton Hofreiter hält Moblfunk für harmlos

Auf einer Wahlveranstaltung von B90/Die Grünen in Weilheim sieht Dr. Hofreiter auf Anfragen zu den Risiken von Mobilfunk & 5G und der Position der Grünen zu diesem Thema  keinerlei Grund zur Besorgnis, da der Wirkmechanismus der Strahlung auf den menschlichen Körper nicht geklärt sei, also könne es keine negativen Auswirkungen auf biologische Systeme geben.

Er sieht die Schuld, dass manche Menschen gesundheitliche Probleme mit der Mobilfunk-Strahlung haben, nicht etwa in deren Einwirkung, sondern bei Bürgern, die dieser Technologie kritisch gegenüber stehen. Nach seiner Aussage gehe von ihnen ein "Nocebo-Effekt" aus, der Mitbürger im Sinne eines "Vodoo-Zaubers" so beeinflusse, dass sie von elektromagnetischer Strahlung krank werden oder glauben, krank zu werden. Diese Aussage ist nur als zynisch zu bezeichen.

Und a wir schon bei Vodoo sind, man sieht Herrn Hofreiter im Bundestag bei den Live-Übertragungen auf phoenix, wenn jemand von der "Konkurrenz" spricht, ostentativ auf seinem Handy rumdaddeln - ist er vielleicht schon zum "Smartphone-Zombie" mutiert?

https://www.oha-zeitung.de/wie-stehen-die-gruenen-zur-einfuehrung-des-mobilfunkstandards-5%E2%80%AFg%E2%80%A9/

 

Tja, die Grünen sind wohl nicht mehr grün...

Und damit sind die Grünen für ALLE ES / EHS Betroffenen sowie ALLE 5G Gegner endgültig unwählbar geworden!

Vielleicht besteht auf lokaler Ebene noch die Chance, den Einen oder Anderen an der "Basis" aufzuklären, was "grüne" Politik eigentlich bedeutet. Die Spitze ist inzwischen abgehoben und mit wirtschaftlichen Interessen verfilzt, genau wie bei den bisherigen "Volksparteien"...

Wer momentan noch wirklich "grüne" Themen und Inhalte vertritt, ist die ÖDP, wie hier zum Thema Arzneien:

Pflanzliche und homöopathische Arzneimittel in den Leistungskatalog

Die sind meines Wissens auch die einzige Partei, die der ganzen Mobilfunkaufrüstung incl 5G kritisch gegenüber stehen, allen voran Professor Buchner

https://klaus-buchner.eu/

 

23.03.2020:

Umdenken bei den Grünen? - es wäre zu wünschen!

GRÜNE Fragen zu Mobilfunk treffen ins Schwarze

 


Weiterführende Links, Dokumente und Quellennachweise:

www.change.org/p/bundesregierung-erhaltung-des-heilpraktiker-berufes

www.gesamtkonferenz-heilpraktiker.de

Eingestellt: 07.10.2019, 12:35
Geändert: 17.09.2020, 14:44

Drucken

Kommentare zu diesem Artikel

Kommentare geben die Meinung des jeweiligen Verfassers wieder, dies entspricht nicht unbedingt der Meinung der Betreiber dieser Webseite


von: Johanna

vom: 25.10.2019, 16:43

einzige Anwort:
Schon lang nicht mehr!


von: Georg

vom: 14.01.2020, 17:51

Homöopathie, Heilpraktiker, Mobilfunk - vor welchen Karren lassen sich Grünen noch spannen?


von: Sandra

vom: 14.01.2020, 17:53

noch bis zum 19.1.20 läuft der 2. online internationale Homöopathiekongreß, über 40 Referenten
https://unitedtoheal.com/ täglich 4 Interviews
das gibt wieder Hoffnung, wieviele wir sind.

die Inder haben Homöopathie weit nach vorne gebracht, es gibt einen eigenen Studienzweig dort und Dr. Rajendran Scaria hat mit Elektronenmikroskop Nanopartikel entdeckt und fotografiert, sein Buch: Nanodynamik. Es ist also längst nicht so, daß da nichts drin ist, unsere Meßinstrumente waren zu grob. Außerdem sprechen Millionen Heilerfolge für sich, laßt die Patienten sprechen.
Bei dem Kongreß ist auch Dr. Carola Javid-Kistel dabei, sie spricht auf Impfdemos, selbst Betroffene von Impfschäden

www.individuelle-impfentscheidung.de und www.impfpflicht-nein-danke.de

Sie hat die Idee, wenn alle aus der Gesundheitssorge einen Tag die Arbeit niederlegen, dann können die Politiker und Medien nichts machen, nur bedarf es unermüdlicher Aufklärung der falsch informierten Bevölkerung...

ich glaube, wir müssen uns eher organisieren, wie die Franzosen es tun, ohne Partei.

Grüße
Sandra


von: A.S.

vom: 14.01.2020, 17:54

Die Grünen sind schon lange nicht mehr grün..vom System haben sie sich kaufen lassen. George Soros unterstützt übrigens die Grünen.
Das sagt eigentlich alles.

Gruß A. S.


von: M. Gerlach

vom: 12.02.2020, 01:58

Die Grünen sind „blutrot“ wie die anderen etablierten und amtierenden Parteien auch. Sie sind schon lange die Verräter der Tiere und der Natur.

Wenn ich sehe, wie in Hessen mit dem Odenwald umgegangen wird – in unserer Gegend ist der einstmals schöne Odenwald nur noch Katastrophe, was durch die Grünen-Ministerin mit der Aussage: Alles ok lt. Waldgesetz gedeckt wird und sie trotzdem noch mehr Holzeinschlag fordert, und wenn man bedenkt, dass die Grünen nichts gegen den Wildtier-Mord haben, sondern diesen selbst praktizieren, wenn man weiß, wie die Grünen in BW z.B. die Pseudo-Wissenschaftler und deren Experimente an Tieren / an Affen forcieren und forcierten … - dies sind nur einige wenige Beispiele von unzähligen Verbrechen, für die die „Grünen“ sich stark machen, dann sollte bei jedem endlich die rosarote Brille fallen.

Und zu 5 G äußerte sich eine Grünen-Politikerin, die auf die 5 G-Tests in Den Haag und deren tödlichen Ergebnisse hingewiesen wurde -
https://connectiv.events/den-haag-hunderte-voegel-sterben-waehrend-eines-5g-experiments/ -

und in Bayern auf kranke Kühe oder Totgeburten sehr wahrscheinlich in Folge 5 G-Tests wie folgt: Es hätte keine 5 G-Tests in Den Haag gegeben, da dort in der Nähe bei dem hundertfachen Vogeltod überhaupt keine 5 G-Masten wären. Die Vögel hätten giftiges Grünzeug gefressen und wären dadurch gestorben. (Bestätigt natürlich das BfS – Vögel hätten Eiben gefressen und daran gestorben, denn es kann nicht sein, was nicht sein darf und BfS ist ja zuständige Behörde für Strahlenschutz 5 G ebenfalls. Auf die mysteriösen Fälle bei den Rindern ging sie gar nicht darauf ein.

Dabei bestätigte ein Wissenschaftler in einem Interview, dass es etliche Tier-Todesfälle in Folge 5 G-Tests gegeben habe.

Nein, wer die Grünen wählt kann ebenso FDP, Linke, Schwarz, Rot … oder AfD wählen. Die nehmen sich alle nichts, wenn es um Natur, um Tiere und letztendlich um Menschen geht.


Drucken

Kommentar verfassen

Da es mit der automatischen Kommentarfunktion nie so richtig geklappt hat, wurde diese entfernt. Schicken Sie doch bitte Ihren Kommentar einfach per Email - er wird dann hier eingetragen!


Selbstverständlich werden Ihre persönlichen Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben! - Lesen Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung


zurück zur Auswahl


Alle Artikel anzeigen